Glossar: Mehrwert im Content Marketing

Qualitativ hoher Content - Inhalte mit Mehrwert für die Zielgruppe - ist im Content Marketing sehr wichtig.

Garde Content Marketing setzt auf den Mehrwert der Inhalte fals Erfolgsrezept, um das Interesse der jeweiligen Zielgruppe zu erreichen. Doch was bedeutet das? Oft ist die Rede von der Qualität von Content. Die Qualität ist mit dem Mehrwert des Inhalts für das Publikum, also die Zielgruppe verbunden. In dem Glossar Storytelling und Content Marketing beschäftigen wir uns nun mit dem Begriff Mehrwert im Content Marketing.

Content Marketing-Mehrwert für Ihr Publikum?

Mehrwert gilt als das Erfolgsrezept gerade im Bereich Online-Marketing. Mit ihm kommen die interessierten Leser auf die Webseite, lesen die  Abonnenten Ihre Newsletter oder werden Gans Ihrer Social-Media-Kanäle. Der Mehrwert ist sozusagen Lockmittel und zugleich Nektar für den Nutzern. Auch Suchmaschinen honorieren den Mehrwert einer Seite, da sie viele Leser und Besucher versprechen. Demnach ist Mehrwert im Content Marketing die halbe Miete für erfolgreiche Suchmaschienenoptimierung (SEO).

Wie verschaffe ich meinem Content Mehrwert?

Inhalte müssen zunächst einmal für das Publikum relevant sein und ihnen einen Nutzen (Mehrwert) bringen. Doch wie ist das zu realisieren?

Je nach Einsatzgebiet, Thema und Zielen kann dieser Mehrwert sehr unterschiedlich ausfallen. So mögen manche Menschen Hintergrundinformationen und Fakten, andere bevorzugen persönliche Geschichten oder einen Blick durchs sogenannte Schlüsselloch.

Bieten Sie qualitativ hohen Mehrwert an: Es gilt eine möglichst relevante und interessante Themenwelt mit einzigartigen Inhalten rund um die Marke zu definieren. Google empfiehlt drei Wege, um diese Themenwelt zu realisieren:

  1. ƒInspirieren Sie Ihr Publikum: Kreieren Sie Storys, also interessante Geschichten rund um das Unternehmen (Marke, Produkte, Service), sodass Ihr Publikum sofort den Impuls verspürt, diese zu teilen. Ihr Benefit: Reichweite, Aufmerksamkeit, Interaktion. Diese Aha-Momente sind meist ein Mehrwert für Nutzer und Kunden (Publikum).
  2. ƒ Vermitteln Sie Wissen: Stellen Sie Ihrem Publikum nützliche und neue beziehungsweise interessante Informationen bereit, die sowohl beruflich als auch privat weiterhelfen. Diese können i Content Marketing beispielsweise White Paper zum Download sein, Infografiken oder Studien. Geteiltes Know-How wie praktische How-to-Anleitungen, Erklärvideos oder auch Tipps und Tricks zählen im Bereich Content Marketing als beliebter Mehrwert.
  3. Bieten Sie Unterhaltung: Die Zielgruppe möchte unterhalten werden, Sorgen vergessen und sich beispielsweise überraschen oder amüsieren. Spektakuläre Hinweise oder „cute“ als niedlicher (Katzen-)Content wir immer gerne geteilt.
  4. Relationships: Social Media ist die geeignete „Spielwiese“ für Storytelling, denn es geht um persönliche Beziehungen, Relationships, in denen Vertrauen, Ehrlichkeit und Grundzüge einer sozialen Gesellschaft gelebt werden, in denen Respekt, gegenseitiges Verstehen, Rücksichtnahme und der Dialog gefördert werden. Diese Ansätze finden sich häufig in den „Regeln“ (Social Media Guidelines, Netiquette) der Communities wieder.

Welche Inhalte schaffen Mehrwert?

Es gibt verschiedene Dinge, mit denen Ihr Content angereichert werden kann und so einen Mehrwert für die Zielgruppe schaffen. Im Content Marketing schaffen beispielsweise folgende Angebote einen Mehrwert:

Content Marketing mit Mehrwert

Gerade Content Marketing setzt auf Inhalte mit Mehrwert.

  • Videos
  • Infografiken, Grafiken, dynamische Grafiken
  • Bilder, Fotogalerien, GIFs, Sticker
  • Videos, Filme
  • Spiele
  • Tabellen, Listen, Statistiken
  • Audiodateien, Podcasts
  • Tutorials, Webinare, Erklärvideos, Leitfaden
  • E-Books, WhitePaper, Checklisten, Glossar
  • Praxis-Tipps und Tricks
  • Q & A also Fragen und Antworten
  • Experten-Interviews, -Vorträge
  • Linklisten, Trendlisten

Laut dem Online-Magazin Zielbar gibt es vier Prinzipien für echten Mehrwert im Content-Marketing:

  • Content muss leicht verdaulich sein und sich dabei an dem erwarteten Niveau der Nutzer orientieren.
  • Er muss überzeugend sein und die Erwartungen erfüllen oder übertreffen.
  • Der Content-Ersteller sollte regelmäßig Inhalte anbieten und so Vertrauen aufbauen.
  • Content-Marketing muss sich mit den Erwartungen der Nutzer ändern.

Verwandte Begriffe im Glossar erklärt:

Glossar Storytelling & Content Marketing
In dem Storytelling und Content Marketing Glossar finden Sie wichtige Begriffe rund um die Themen zum Nachschlagen. Einzelne Begriffe werden kurz erläutert bzw. anhand von Beispielen gezeigt. Das StoryBaukasten-Glossar wird kontinuierlich erweitert und aktualisiert.