Glossar: Was ist Visual Storytelling?

Berichtendes Storytelling ist einen beliebte Storyform.

In dem Glossar Storytelling und Content Marketing beschäftigen wir uns hier mit dem Begriff Visual Storytelling. In dem Glossar finden Sie alphabetisch geordnet wichtige Begriffe rund um die Themen zum virtuellen Nachschlagen.

Visual Storytelling

Oft kommt beim Storytelling nicht nur Text zum Einsatz, denn gerade über visuelle Medien wie Videos, Grafiken oder Fotos lassen sich Wissen, Informationen sowie Emotionen besonders einprägsam erzählen.

Man spricht vom visuellen Erzählen, also Visual Storytelling, wenn Informationen oder Geschichten durch Bilder erzählt, ergänzt oder transportiert werden. Beim Visual Storytelling handelt es sich um das Vermitteln von Geschichten durch den Einsatz visueller Medien.

 

Definition Storytelling
Storytelling definiert sich zum einen durch den Inhalt einer Geschichte (story) und zum anderen durch die Art und Weise, wie diese Geschichte erzählt wird (telling). Das Telling, genauer gesagt die Art und Weise des Erzählens mithilfe visueller Elemente, macht visuelles Storytelling so einzigartig.

Mit visuellen Erzählelementen können Emotionen besser transportiert werden als mit Medien, die ohne visuelle Komponenten arbeiten. Machen wir uns nichts vor: Modernes Storytelling braucht Visuals, denn anders dringt keine Geschichte mehr durch.

Definition von Visual Storytelling

Auch Visual Storytelling ist keine Erfindung der jüngsten Zeit, lediglich die Vielzahl neuer Visualisierungsmöglichkeiten, die die Digitalisierung mit sich bringt, ist neu. Die Visualisierung von Erlebnissen, Ideen, Mythen und Geschichten wird bereits seit Jahrtausenden betrieben. Als Kommunikationsmittel genutzte Visuals erweitern die Grenzen der Wortsprache und revolutionieren die Art und Weise, wie wir leben, denken, lernen, und fühlen. Visuals sind ein universelles und barrierefreies Werkzeug, das unter Umständen noch Jahrtausende nach seiner täglichen Nutzung, wenn Wortbedeutungen und Syntax verloren gegangen sind, in gewisser Weise verstanden werden kann.

Die Tatsache, dass nicht mehr nur Experten oder bestimmte Berufsgruppen wie Kirchenmaler oder Grafiker Visuals erzeugen, ist auch neu. Heutzutage ist, dank neuer Techniken und dem Anspruch auf Authentizität und Individualität, beinahe jeder Mensch in der Lage, Visuals zu erzeugen. Denken wir nur an unsere Smartphones, die analoge Kameras und Dunkelkammern quasi „ersetzen“.

Beim Visual Storytelling handelt es sich um das Vermitteln von Geschichten durch den Einsatz visueller Medien.Eine visuelle Erzählung (Visual Narrative) kann beispielsweise mittels gezeichneter oder fotografierter Bilder, Illustrationen oder einem Video erzählt werden. Häufig werden visuelle Geschichten mit Textelementenoder Audiodateien (beispielsweisebei Videos) angereichert.

Visual Storytelling ist in der heutigen Kommunikation notwendig!

Ganze Kulturen vermittelten ihr religiöses, gesellschaftliches und historisches Wissen in Form visuell erzählter Geschichten. Sie verwendeten Zeichnungen, Skulpturen oder auch Architektur. Mit diesen Mitteln konnten nicht nur Menschen erreicht werden, die weder lesen noch schreiben konnten, hier wurden auch die Emotionen und das Unterbewusstsein der Betrachter wohlkalkuliert mit einbezogen. Wie bereits dargelegt, ist visuelles Storytelling ein Teil der menschlichen Kommunikation, die komplexe Sinneseindrücke dramaturgisch organisiert und vermittelt. Mittels visueller Erzählelemente können Emotionen besser transportiert werden als mit Medien, die ohne visuelle Komponenten arbeiten. Mit Abbildungen können ganze Geschichten erzählt werden und es gibt mannigfaltige Beispiele für den Einsatz von

Visual Storytelling, um Botschaften gezielt und effektiv zu vermitteln.

So vielfältig wie die Einsatzmöglichkeiten sind auch die Definitionen von Visual Storytelling. Lassen Sie uns einige Definitionen und damit Denkansätze näher betrachten. Zum Thema Visual Storytelling bieten die Autorinnen Ekaterina Walter und Jessica Gioglio in ihrem Buch „The Power of Visual Storytelling: How to Use Visuals, Videos, and Social Media to Market Your Brand“16 folgende Definition an:

„Visual storytelling is defined as the use of images, videos, infographics, presentations, and other visuals on social media platforms to craft a graphical story around key brand values and offerings.“

 

Definition von Visual Storytelling

Beim Visual Storytelling geht es genauso wie beim traditionellen Storytelling in erster Linie um das Vermitteln von Botschaften. Als Erzähl- und Stilmittel werden jedoch visuelle Elemente gezielt eingesetzt, um Emotionen anzusprechen. Oft ergänzen Text- und Audioelemete die primäre Bildsprache, um das Publikum mit den Botschaften möglichst konkret auf vielen Ebenen anzusprechen.

 Im Prinzip werden beim Visual Storytelling dieselben biologischen Mechanismen angesprochen, die Geschichten so erfolgreich machen:

  • Visuelle Geschichten sprechen menschliche Emotionen an und regen zum Mitfühlen an.
  • Durch das Miterleben, die Identifikation, sorgen Storys für Nahbarkeit und persönliche Bindungen.
  • Sie befriedigen die Bedürfnisse des Publikums und bieten entweder Wissen, Unterhaltung oder Einblicke in neue Ideen; daher werden die geteilt.
  • Gute Geschichten docken an Erfahrungen der Rezipienten an und bleiben so länger in Erinnerung. 

Oft wird die Frage gestellt, was zuerst existierte: das Wort oder das Bild?

Doch ist das nicht genauso wie mit der Frage nach dem Huhn und dem Ei? Viel spannender ist es doch zu wissen, wie wir Storytelling, ob mit Bildern oder Worten, bewusst und gekonnt einsetzen können. Und wenn wir genau hinschauen, ergänzen Wort und Bild ganz gut.

Denn manchmal braucht es mehr als sprachliche Mittel, um Inhalte – ob Fakten, eine Idee oder eine Botschaft – so zu transportieren, dass sie auch verstanden und im Unterbewusstsein der Zuhörer verankert werden.

Instinktiv wissen wir, dass Bilder und visuelle Effekte mehr Kraft besitzen als reine Texte. Dies machten sich bereits vor Tausenden von Jahren die Ägypter in der Entwicklung ihrer Bildsprache, der Hieroglyphen – zunutze. Sieht man sich mittelalterliche Bibeln an, so stellt man fest, dass auch diese durch reichhaltige visuelle Untermalungen und Eyecatcher versehen wurden.

Visual Storytelling

So arbeitet unser visuelles Gehirn.

Ganze Kulturen vermittelten ihr religiöses, gesellschaftliches und historisches Wissen in Form visuell erzählter Geschichten. Sie verwendeten Zeichnungen, Skulpturen oder auch Architektur.

Mit diesen Mitteln konnten nicht nur Menschen erreicht werden, die weder lesen noch schreiben konnten, hier wurden auch die Emotionen und das Unterbewusstsein der Betrachter wohlkalkuliert mit einbezogen. Auch wenn die Ägypter das Wort Neuromarketing nicht verwendeten, so kannten sie doch die Macht der Symbole, der Metaphern und der Emotionen. Wer würde beim Anblick einer Pyramide nicht glauben, dass sie von Göttern erschaffen wurde?

Abbildungen haben die Gemeinsamkeit, dass sie ganze Geschichten erzählen. So gibt es mannigfaltige Beispiele von Visual Storytelling, in denen es darum geht, Botschaften gezielt und effektiv zu vermitteln.

Formen von Visual Storytelling sind etwa sind beim Content Marketing festzustellen:

  • Videos
  • Fotostorys
  • Infografiken
  • Piktoramme
  • Comics

Verwandte Begriffe im Glossar erklärt:

Glossar Storytelling & Content Marketing
In dem Storytelling und Content Marketing Glossar finden Sie wichtige Begriffe rund um die Themen zum virtuellen Nachschlagen. Einzelne Begriffe werden kurz erläutert bzw. anhand von Beispielen gezeigt. Das StoryBaukasten-Glossar wird kontinuierlich erweitert und aktualisiert.